Projektbegleitung

Quaestio - Forschung & Beratung


Institut für Allgemeinmedizin der 

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main


E-Mail:


Kontaktdetails

logos

Aktuelles

Ende des Modellprojekts

Das Projekt endet nach zwei Jahren Laufzeit. Abschlussbericht und Handlungsempfehlungen liegen vor.

Zweite Zukunftswerkstätten beendet

Die zweite Runde der Zukunftswerkstätten fand im Mai und Juni 2018 statt. Weitere Infos hierzu finden Sie unter Zukunftswerkstätten - Teil II.

Vertiefungsphase beendet

Die Arbeitsaufträge der vergangenen Zukunftswerkstätten wurde in den letzten Monaten intensiv ausgearbeitet, geprüft und es wurde sich mit Organisationsformen und Kooperationspotenzialen für den Aufbau lokaler Gesundheitszentren beschäftigt. Diese sollen in einem Workshop (Mitte Mai) der Ärzteschaft und den Vertretern der kommunalen Ebene vorgestellt werden. Gemeinsam soll das Konzept konkretisiert werden und die nächsten Schritte zur Umsetzung geplant werden.

Erste Zukunftswerkstätten durchgeführt

Die ersten Zukunftswerkstätten fanden im Oktober und November diesen Jahres statt. Weitere Infos finden Sie unter Zukunftswerkstätten - Teil I.

Präsentationen der Auftaktveranstaltungen

Am 25. und 26. Juli fanden in den Landkreisen die Auftaktveranstaltungen statt. Die Präsentationen sind hier verfügbar. 

Einladung zu den Auftaktveranstaltungen

Am 25. und 26. Juli 2017 finden die Auftaktveranstaltungen des Projekts in den drei Landkreisen statt. 

Material

Hier finden Sie weiterführende Materialien zum Projekt.


Herausforderungen der hausärztlichen Versorgung im ländlichen Raum

Bernhard Faller stellt in diesem Artikel Herausforderungen der hausärztlichen Versorgung im ländlichen Raum vor, erschienen im vhw FWS 1/2014.

DownloadZukunftskonzept für die hausärztliche Versorgung in Deutschland

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen hat in seinem Sondergutachten 2009 ein Zukunftskonzept für die hausärztliche Versorgung in Deutschland vorgeschlagen. Martin Beyer, Antje Erler und Ferdinand M. Gerlach stellen in zwei Artikel in der ZFA theoretische Grundlagen, Voraussetzungen und internationale Beispiele für Zukunftsmodelle der hausärztlichen Versorgung (Teil 1) sowie das Modell der „Primärversorgungspraxen" vor (Teil 2). 


Teil 1 (theoretische Grundlagen, Voraussetzungen und internationale Beispiele)

Download

Teil 2 (Das Modell der "Primärversorgungspraxen")

Download

Berichte

Hier finden Sie die im Rahmen des Projekts erstellten öffentlichen Berichte.


Sachstandsbericht vom 19. Juni 2017

Zur Vorlage im Sozialausschuss des Schwarzwald-Baar-Kreises wurde ein Sachstandsbericht erstellt, der den Arbeitsstand im Juni 2017 abbildet. Diesen können Sie hier einsehen.